100 neue Parkplätze für die Südstadt

Da, wo sich dereinst Fuchs und Hase gute Nacht sagen sollen - im Inneren Grüngürtel nämlich - entsteht jetzt erstmal: Ein Parkplatz. Und zwar kein kleiner. Die Firma Ampido hat vom Eigentümer, dem Land NRW, eine Brachfläche an der Bonner Straße zw

„Unser Wohnwagen ist immer das große Plakat, das wir mitnehmen“

Köln ist als Universitäts-, Wirtschafts-, Kultur- oder auch Medienstadt sehr beliebt. Die Stadt erwartet in den kommenden Jahren einen Bewohnerzuwachs um etwa 100.000 Menschen (bis zum Jahr 2025, Quelle: Stadtentwicklungskonzept Wohnen/Prognose 20

Chlodwigplatz: Heiße Phase beginnt

Die gute Nachricht: Der Rosenmontagszug ist nicht gefährdet. Bis dahin ist die Baustelle auf dem Chlodwigplatz längst Geschichte. Die eigentlich nicht ganz so gute, für Kölner Verhältnisse aber sensationelle Nachricht: Die Arbeiten auf dem Chlodwi

Mit Schweiß und Spucke – Die Faradgang im Einsatz

Das Fahrrad ist ein „massentaugliches Individualverkehrsmittel“, so definiert es Wikipedia. Von den einen mehr, von den anderen weniger genutzt, gehört das Rad zur Grundausstattung deutscher Haushalte - so wie das Radio, der Fernseher, das Handy.<

Car-Sharing in Köln boomt

In jedem Jahr wird die Erfolgsgeschichte des Car-Sharings in Köln um ein Kapitel reicher. Immer dann, wenn Klaus Harzendorf, Leiter des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik, die „Autoteiler“-Firmen zur Pressekonferenz ins Technische Rathaus einlä

Mit Seniorita Amalia auf Tour

Es ist nicht sonderlich warm, aber die Sonne scheint, eine gute Voraussetzung, um mit Seniorita Amalia eine Runde durch die Südstadt zu drehen. Wer bei Seniorita Amalia an eine südländische Schönheit denkt, liegt falsch. Mit dem ersten und einzige

Die Porsche-Tram für Köln ein Traum

Über den Bahnverkehr auf der Bonner Straße diskutierten KVB-Chef Jürgen Fenske und der Verkehrsexperte Heiner Monheim. Stefan Rahmann hat dem Streit zugehört.

„Wir sind ein bisschen spät dran“, räumte Professor Heiner Monheim gleich zu Begi

Sitzen statt Parken!

Geht es nach dem Willen der Bezirksvertretung Innenstadt, so dürfen schon ab dieser „Draußen“-Saison Wirte gegen eine Sondernutzungsgebühr Parkplätze zu mehr Sitzplätzen umwandeln. Einen entsprechenden Ersetzungsantrag verabschiedete die BV mit de

Marienburg 21? - Macht sich das Luxus-Veedel krass?

Ziviler Ungehorsam, Widerstand am Ende gar? Menschen, gekettet an Bäume, Polizei-Hundertschaften, Wasserwerfer? Wird man in Kürze ein ganz anderes Bild vor Augen haben, wenn man jemanden sagen hört: "Ich wohne in der Marienburg."? Geht es nach Pro

Chlodwigplatz: Endlich beginnt der Umbau

Es müsste ja mit dem Teufel zugehen, wenn jetzt noch was schiefläuft. Die Pläne sind längst beschlossen, die Ausschreibung ist beendet, die Baufirma beauftragt. Am 29. Februar beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung des Chlodwigplatzes. Klaus Harz