• Biorestaurant Guten Abend, Köln
  • Biorestaurant Guten Abend
  • Biorestaurant Guten Abend
  • Biorestaurant Guten Abend
  • Biorestaurant Guten Abend
  • Biorestaurant Guten Abend
  • Biorestaurant Guten Abend
  • Biorestaurant Guten Abend

Biorestaurant Guten Abend

Ort

Vorgebirgstraße 47
50677 Köln
0221-511600

 

Das Biorestaurant „Guten Abend“ ist vom Brüsseler Platz in die Südstadt gezogen.
An der Ecke Vorgebirgstraße/Loreleystraße bieten die beiden erfahrenen Gastronomen Eva Doerfel und Jochen Hamann sorgfältig zubereitete Speisen an - mit einer Karte, die alle zwei Wochen wechselt, um immer auf das saisonale Angebot reagieren zu können.
Das „Guten Abend“ ist seit 2006 das erste zertifizierte Biorestaurant in Köln, bei dem sämtliche Zutaten aus Bioanbau stammen.

Die Karte bietet eine abwechslungsreiche Auswahl, die sich immer am derzeitigen Angebot orientiert. Oft finden Gerichte auch spontan dazu, denn beim Einkauf lassen sich die Restaurantbetreiber gern davon zu ihren Kreationen anregen, das besonders gut aussieht.

Klassische deutsche Gerichte kommen hier auf den Tisch, wie Hähnchen aus dem Ofen, Kartoffelstampf, gegrillte Forelle, Wirsing oder Schnitzel - doch das experimentierfreudige Duo variiert auch auf der Karte gern mit Einflüssen anderer Küchen, wie der mediterranen natürlich, der asiatischen oder auch der lateinamerikanischen.
Eine Extra-Karte enthält vegetarische Speisen, von denen viele auch in der veganen Variation angeboten werden.

Auch vor der Eröffnung ihres ersten Restaurants waren die beiden lange Jahre schon in der Gastronomie tätig: als Caterer für Fernsehproduktionen verköstigten sie täglich eine Schar von Showgrößen aus aller Welt. Und das schon damals in einer Hochwertigkeit, die wahrgenommen und geschätzt wurde.
In dieser umfassenden Konsequenz, wie die beiden es tun, alle Zutaten in Bio-Qualität zu verwenden, das war für Eva Doerfel und Jochen Hamann nie eine Frage des Prestiges, sondern einfach der Qualität. Schon Ende der Neunziger Jahre fiel diese Entscheidung, heute wird sie daher im neuen „Guten Abend“ mit einer schon lange praktizierten Selbstverständlichkeit weiter umgesetzt.

Der Name ist hierbei auch Programm: ob man nun etwas Gutes Essen will, oder auch bereits vom Essen oder aus einer Veranstaltung kommt und den Abend bei einem Bier, einem Glas Wein oder einem Kaffee ausklingen lassen will - willkommen ist jeder, und eingeladen, hier einen guten Abend zu verbringen, im großen und hellen Gastraum und im Sommer zusätzlich auf der gemütlichen Terrasse.

Als Sinnbild der Gaststätte bot es sich an, den Mond zu wählen. Und so trägt die Veranstaltungsreihe, die immer im Abstand von etwa einem Monat im „Guten Abend“ stattfindet, den Titel „Vollmond“. Dann wird nicht nur passend zum jeweiligen Abendthema getafelt, sondern zusätzlich gibt es eine Besonderheit, wie etwa Live-Musik Mexiko zu einer mexikanischen Essensauswahl, oder ein Liebesdinner zum Valentinstag.

Ihr Wissen und Können als Veranstaltungsorganisatoren und Caterer haben Eva Doerfel und Jochen Hamann auch nicht verlernt und wollen es gern auch in den neuen Räumen zur Geltung kommen lassen: Den Raum kann man für private Feiern mieten und - wenn gewünscht - sich von den beiden Gastronomen auch das dazu passende Essen zusammenstellen lassen.
 

 

 

 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 17:00 bis 23:00 Uhr

Montags Ruhetag

 

Mehr im Netz
www.facebook.com/gutenabendrestaurant
www.instagram.com/gutenabend_biorestaurant

Branche / Kategorie