Ankommen: Von dreien, die in die Südstadt zogen

Am Dienstag kamen bei uns Menschen zu Wort, die die Südstadt v

Gästehaus 2.0 - Oder: „Two Point Five: Pop Up Hostel“.

Anlässlich der PASSAGEN 2017, Interior Design Week Köln, und parallel zur Möbelmesse imm ist hier bei uns im Veedel ein temporäres Gästehaus entstanden, oder eher: neun Gäste-Häuschen.

 

Zu sehen und auch zu benutzen in Raum 11 un

Schluss mit lustig - Kartäuserwall 14 geräumt!

Recht vollstreckt
7:15 Uhr am Morgen, „es machte Bääämmm an der Tür und fünf Sekunden später standen sie auch schon drin“, die Polizisten, erzählt Besetzer Vincent. „Wir waren zu zehnt im Haus, haben geschlafen und wurden dann

Kartäuserwall 14 bis auf weiteres besetzt.

50 Demonstranten haben am Kartäuserwall ein Haus besetzt, das abgerissen werden soll. Stefan Rahmann hat sie besucht.

Das Abreißen von älteren Häusern mit anschließendem Neubau von Luxusimmobilien kommt in der Südstadt gerade schwer in Mode

Vom Wimmelbild zur Zukunftsvision

Reges Interesse beim ersten Themenabend „Parkstadt Süd debattieren“.


Was macht ein lebendiges Quartier aus? Wie soll es in Zukunft in der Parkstadt Süd zugehen, wie sollen beispielsweise Wohnen, Nachbarschaft,  Arbeit, Freizeit und

Häuser für Studis mit Kohle

20 Quadratmeter für 495 Euro Miete im Monat. Macht 25 Euro pro Quadratmeter. Bei den Preisen muss die Lage ja Eins rauf mit Sternchen sein. Central-Park, Käthe-Kollwitz-Platz, Place des Vosges? Na ja, ganz so dolle ist es nicht.  Aus dem Fens

Franz-Josef Höing, Baudezernent der StadtKöln/ Foto: Bernd Arnold

„Eine Stadt, die nix will, kriegt auch nix!“ - Teil I

Sagte Baudezernent Franz-Josef Höing auf einer Veranstaltung des BDI im Domforum Anfang des Jahres. Und spielte darauf an, dass eine Stadt die Qualitäten für Stadtentwicklung definieren müsse und ruhig selbstbewusst in Verhandlungen mit Investoren

Dom Gärten, Ex-Dom Brauerei, Köln /Foto: Tamara Soliz

"Wenn man klein-klein denkt, kommt nur Käse raus"

Wie geht es auf dem Gelände der ehemaligen Dom-Brauerei weiter? Meine Südstadt hat bereits mehrfach berichtet, was Bürger, Initiativen und Lokalpolitiker darüber denken und zu tun - oder eben nicht zu tun - gedenken. Wir haben auch auf Landesebene

Professor Jürgen Friedrichs, Kölner Soziologe/ Bild: Dirk Gebhardt

„Auch skurril teure Wohnungen finden Mieter“

Die Mieten steigen, die sozialen Unterschiede verschärfen sich: Darüber war in letzter Zeit wieder täglich zu lesen. Der neue Kölner Mietspiegel wird für Ende Januar erwartet, der letzte Miet-Lage-Index(*) des Immobilien-Unternehmens Corpus Sireo

„Wer Angst vor Widerständen hat, sollte zu Hause bleiben und keine Politik machen!“

Ein klares Statement von Grünen-Chefin Barbara Moritz, die mit ihrem Kollegen von der SPD, Martin Börschel, soeben den Vorschlag zu einer neuen Richtlinie vorstellte. Sie soll am 18. Dezember in der letzten Ratssitzung dieses Jahres auf die Tageso