• Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt
  • Der Andere Buchladen, Kölner Südstadt, Foto: Dirk Gebhardt

Der Andere Buchladen

Ort

Ubierring 42
50678 Köln
0221 329508
0221 326211

 

 

Begibt man sich den Ubierring entlang Richtung Rheinauhafen, steht man, vielleicht unvermutet, vor einem mit großen Rundbogenfenstern versehenem Gebäude der Jahrhundertwende. Darin verbirgt sich Der Andere Buchladen. Manche kennen den AB aus Sülz oder Ehrenfeld. Dort agiert dieser seit fast 30 bzw. 20 Jahren, präsentiert ein engagiertes, nicht dem Mainstream verpflichtetes Buchsortiment.
Im Sommer 2003 wurde die ehemalige Buchhandlung Witsch in dreimonatiger Bauphase entstaubt, entrümpelt und erneuert. Heute steht man in einem luftigen großzüigen Innenraum, umgeben von grauen Regalen, langen Auslagetischen, deren Füße aus alten Heizkörpern gefertigt sind. Friederike Dobisch führt seitdem zusammen mit ihren Kollegen Kai Maß und Lars Baginiski die Geschicke des Anderen Buchladens in diesem Teil der Stadt.


Der vordere Teil des Ladenlokals beherbergt eine große Auswahl an Belletristik, Taschenbüchern, Krimis. Weit und breit die beste Auswahl an Kinderbüchern findet man hier: Hunderte von großen und kleinen Kostbarkeiten abseits des Mainstreams, mit Texten und Illustrationen, die einem auch nach dutzendfachem Vorlesen noch gefallen. Darüber hinaus pflegt das Team liebevoll die sogenannte "Backlist": In den Regalen steht immer ein gewisses Kontingent an Klassikern aus dem Literaturkanon wie Heinrich Böll oder James Joyce. "Mein absolutes Lieblingsbuch ist zur Zeit ein Titel von 1890, das erstmals 2006 auf Deutsch erschienen ist: Ein Frauenherz von Paul Bourget", verrät die Buchhändlerin.

Möchte man lieber einen Titel im Orginal lesen, wie z.B. den neuen Jonathan Safran Foer, "Eating Animals" (erscheint erst im Herbst auf Deutsch), so wird der Suchende hier fündig. Friederike Dobisch über das Sortiment: "Wir möchten auf gute Bücher aufmerksam machen, die im Marktschreierischen unterzugehen drohen. Natürlich gibt es bei uns auch den neuen Schätzing und das neue Buch von Henning Mankell".

Hat man mal keine Lust zu lesen, kann man sich für DVDs, Hörbücher und CDs entscheiden. Oder vielleicht ein kleines Mitbringsel, wie ein schönes Notizheft mit Stift oder eine Buchklemmleuchte fürs heimliche Lesen unter der Bettdecke.
Im hinteren Teil des Ladens bietet der Andere Buchladen Fachliteratur für die Studenten der Fachhochule - Bücher aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Sozialarbeit und -pädagogik, Fremdsprachen und Design. Die FH ist in den anliegenden Gebäuden Mainzer und Claudiusstraße beheimatet.

 

Wer "Denkstoff" braucht, der kriegt ihn hier: Gesellschaftskritische Bände wie "Was war der Kommunismus?", in die Tiefe gehende psychologische Titel wie z.B. zur Systhemischen Theorie oder eine Einführung in die Theorie des Films. "Haben Sie all diese Bücher gelesen?", fragt man ehrfürchtig und erwartungsvoll. "Buchhändler sind, es geht bei der Vielzahl der jährlich Neuerscheinungenauch nicht anders, auch Quer- und Diagonalleser", gibt Friederike Dobisch freimütig zu, "Man lernt die Spreu vom Weizen zu trennen."

Der Andere Buchladen ist Partnerbuchhandlung der "Büchergilde". Der Buchclub der Gewerkschaften bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Bestseller in schöner Ausstattung und oft zu einem günstigeren Preis an. Ist ein Buch mal nicht mehr lieferbar, so macht sich Kai Maß im word wide web auf die Suche nach einem antiquarischen Exemplar. Seitdem das Literaturhaus ebenfalls in der Südstadt angesiedelt ist, hat man die Möglichkeit hier schon vorab Eintrittskarten für Veranstaltungen zu erwerben.


Und ist ein Buch mal nicht da, so ist es in der Regel bis zum nächsten Vormittag zu besorgen. "Der deutsche Buchhandel ist einer der mit am besten organisiertesten Branchen. Das war auch schon vor Amazon so. Nur Apotheken sind noch schneller".

Doro Hohengarten

Branche / Kategorie